Systemanalyse 3.0 – Glossar

Glossar

  • Analysieren: eines der drei Basis-Elemente in Systemanalyse 3.0; das Arbeitsgebiet wird in die Primären Analyse-Elemente zerlegt, die anschließend in ein System gebracht werden, das das Design der Lösung darstellt
  • Anforderung: Aussage eines Stakeholders über eine benötigte Eigenschaft der Lösung; Ausdruck eines Bedarfs
  • Arbeitsgebiet: Bereich, in dem der Bedarf aufgetreten ist, der zur Systemanalyse geführt hat, in den meisten Fällen ein betrieblicher Teilbereich
  • Bedarf: Auslöser der Systemanalyse; erforderliche Änderung in einer Organisation
  • Basis-Elemente: Analysieren – Kommunizieren – Produzieren; die Grundbestandteile von Systemanalyse 3.0
  • Design: Darstellung der Lösung in Form von Text und Modellen
  • Kommunizieren: eines der drei Basis-Elemente in Systemanalyse 3.0; die Lösungs-Hypothese wird mit den Stakeholdern abgestimmt
  • Lösung: das Ziel der Systemanalyse; entwickelt sich aus der Lösungs-Hypothese; wird durch das Design dargestellt
  • Lösungsorientierte Analyse: eine Analyse-Methode, bei der die Lösung von Anfang an im Zentrum steht
  • Lösungs-Hypothese: die aktuelle Vorstellung, die der Systemanalytiker über die Lösung hat; ist während des Analyse-Prozesses einer stetigen Änderung unterworfen
  • Makro-Prozess der Systemanalyse: Zusammenstellung von Mikro-Prozessen zu einem Gesamtprozess
  • Mikro-Prozess der Systemanalyse: Zusammenstellung der Basis-Elemente zu einem Prozess
  • Primäres Analyse-Objekt: Element, in das ein Arbeitsgebiet bei der Analyse zerlegt wird
  • Primäres Daten-Analyse-Objekt: Element, in das ein Arbeitsgebiet in der Datensicht zerlegt wird; ist in Systemanalyse 3.0 das „Informationsobjekt“, das auch „Klasse“ oder „Entität“ genannt wird
  • Primäres Funktions-Analyse-Objekt: Element, in das ein Arbeitsgebiet in der Funktionssicht zerlegt wird; ist in Systemanalyse 3.0 die „Transaktion“
  • Produzieren: eines der drei Basis-Elemente in Systemanalyse 3.0; die in der Analyse ermittelte Lösung wird in den Artefakten festgehalten
  • Stakeholder: Person, die von einer Lösung betroffen ist
  • Transaktion: eine Summe von zusammengehörenden Tätigkeiten, die eine Einheit bilden und in der Regel von einer IT-Funktion unterstützt werden; Transaktionen sind das Primäre Funktions-Analyse-Element; aus Transaktionen werden die Prozesse zusammengesetzt
  • Waste: ein Begriff aus den agilen Methoden; Tätigkeiten und Dokumente, die während des Analyse- und Entwicklungsprozesses ausgeführt bzw. erstellt werden, die aber keinen sinnvollen Beitrag zur Lösung liefern. Diese sind nach Möglichkeit zu vermeiden

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: